Friday, 13 June 2014

Being Confident and Yourself

!This blog post is written in German, because I can express myself much better. You can use the translater to read it in English if you don't understand German.!


In den letzten Wochen war ich oft außerhalb meiner Komfortzone unterwegs und habe dabei viel Spaß gehabt. Zur Zeit fühle ich mich wirklich super und bin auch selbstbewusster.
Wie bereits angedeutet war habe ich mich getraut aus meiner Komfortzone auszutreten, was bei mir hauptsächlich bedeutet mit fremden Menschen etwas zu unternehmen. Am Anfang hatte ich natürlich Angst. Ich wollte mich nicht blämieren und war echt nervös. Zum Glück waren alle unglaublich nett und ich konnte mehr und mehr ich selbst sein. Manchmal dauert es länger, manchmal weniger lang, bis man sich in der Gegenwart Anderer so wohl fühlt, um sich selbst zu sein. 
Normalerweise war ich der Typ Mensch, den es schwer fällt Freunde zu finden und sich selbst zu sein. Ich wollte mich nie blamieren, versuchte zwar ich selbst zu bleiben, aber es gelang mir nicht immer. Im Internet, z.B. auf Twitter, war ich ein total anderer Mensch. Ich konnte viel besser meine Meinung vertreten und fing an meine Mitmenschen im richtigen Leben einfach zu ignorieren. Zwar versuchte ich, ich selbst zu bleiben, aber zurückblickend gelang es mir nicht.
Seitdem ich aber in einer neuen Schule bin, fange ich an ich selbst zu sein. Ich bin viel selbstbewussester, vertrete meine Meinung auch im richtigen Leben und lass mich durch nichts unterkriegen. Es ich manchmal wirklich schwer ein Teenager zu sein. Nur der kleinste Fehler und man wird von jedem verurteilt. Oft passiert es auch, dass egal wie sehr man sich anstrengt, man Fehler begeht und dann mir Verachtung bestraft wird. Jeder macht diese Erfahrung. Uns ist nur nicht klar, dass jeder um uns herum solche Probleme hat. Sogar der Selbstbewusstete unter uns, hat manchmal Angst Fehler zu machen. Der soziale Druck, der auf uns lastet, ist enorm und viele werden von ihm erdrückt.
Bevor so etwas passiert muss sich etwas ändern und am besten man fängt bei sich selbst an.
Zum Einem muss man es schaffen sich keine Gedanken über die Meinung anderer zu machen. Das Einzige was wirklich zählt ist die eigene Meinung. Gruppenzwang kann manchmal auch Konsequenzen für alle Beteidigten mit sich ziehen und im Nachhinein kann man dies meist nicht mehr gutmachen. Sich selbst treu zu bleiben ist natürlich auch wichtig. Sich selbst sein ist zwar nicht immer leicht, aber wenn einem die eigenen Freunde nicht akzeptieren, wenn man sich selbst ist, dann sind sie keine richtigen Freunde. Richtige Freunde stehen zu einem, egal was man macht und unterstützen einem wie man ist.
Noch ist es nicht zu spät. Selbstbewusstsein kann man sich erarbeiten.

No comments:

Post a Comment

Thank you for your comment! I read all of them.

DESIGN BY SWEET ELECTRIC